Erweiterte Suche
Stand spät auf, legte mich aber dann wieder hin

Stand spät auf, legte mich aber dann wieder hin

€ 41,20
inkl. 10%-MwSt. (=€ 3,75)
Biografie, Genealogie, Heraldik
Herausgeber:
Piper Verlag GmbH
Edition:
1 (1. Auflage)
Erscheinungsdatum:
02.11.2020
ISBN:
978-3-492-07065-2
Form:
245cm x 245cm, 1296g
Seiten:
704
Hardcover

Herausgegeben von: Wieland, Rainer

Rainer Wieland, geboren 1968 in Weißenburg in Bayern, studierte Literaturwissenschaften, Geschichte und Publizistik. Unter der Herausgeberschaft von Hans Magnus Enzensberger arbeitete er viele Jahre als Lektor der renommierten Anderen Bibliothek, in der auch seine ebenso kurzweilige wie einsichtsreiche Auswahl aus Diderots berühmter Enzyklopädie »Die Welt der Encyclopédie« erschien. Heute lebt er als freiberuflicher Lektor, Herausgeber und Autor in Berlin.

Autor / Autorin: Wieland, Rainer

Rainer Wieland, geboren 1968 in Weißenburg in Bayern, studierte Literaturwissenschaften, Geschichte und Publizistik. Unter der Herausgeberschaft von Hans Magnus Enzensberger arbeitete er viele Jahre als Lektor der renommierten Anderen Bibliothek, in der auch seine ebenso kurzweilige wie einsichtsreiche Auswahl aus Diderots berühmter Enzyklopädie »Die Welt der Encyclopédie« erschien. Heute lebt er als freiberuflicher Lektor, Herausgeber und Autor in Berlin.

Kritik: myself

»Das ist entlarvend, schräg und sehr komisch. Nie war man in besserer Gesellschaft!«

Kritik: onlinemerker.com

»Ein Buch der Momentaufnahmen, der oft witzigen Ereignisse, Streiflichter auf dies und das, im Alltag, auf Reisen, vor allem aber ist es ein Buch der Gedanken, die verschiedene Menschen sich über ›Gott und die Welt‹, wie man so schön sagt, machten.«

Kritik: Der Sonntag

»Köstlich und kostbar sind die Niederschriften all der Berühmtheiten der Geschichte, die hier gesammelt sind: mal tiefsinnig, mal alltäglich.«

Kritik: Neue Presse

»Rainer Wieland hat in ›Stand spät auf, legte mich wieder hin‹ ganz wunderbare Tagebucheinträge von ganz unterschiedlichen Persönlichkeiten zusammengefasst.«

Kritik: Altmühlbote

»Eine großartige Arbeit, die der Wahl-Berliner hier vorlegt, und ein ebenso großartiges Weihnachtsgeschenk für all diejenigen, die dann am 1. Januar mit dem Häppchenlesen loslegen wollen.«

Kritik: NDR Kultur „Neue Bücher“

»›Stand spät auf, legte mich aber dann wieder hin‹ ist ein imposanter 700-Seiten-Wälzer mit intimen Offenbarungen – mal historisch kostbar, mal brillant, mal aber auch liebenswert überschwänglich.«

Kritik: Die Welt

»Dass es auch noch Corona-freie Tagebücher gibt, daran erinnert der schöne Band ›Stand spät auf, legte mich dann wieder hin‹ mit Beiträgen von Hannah Arendt, Samuel Pepys, Andy Warhol, Romy Schneider und anderen illustren Gestalten. Indiskretionen, verbotene Träume und erotische Fantasien sind die interessantesten Funde, aber eigentlich ist jeder Eintrag ohne Corona gerade ein guter.«

Kritik: Die Welt

»Das ist ein immerwährender Anreger, fast so wie die Bibel.«

Stichwörter:

Biografie, Genealogie, Heraldik, LITERARY COLLECTIONS / Diaries & Journals, Tagebücher, Briefe, Notizbücher, Tagebuch, Tagebücher, Erinnerungen, Diarium, Persönliches, Fundstücke, 365 Tage, Jahr, Arendt, Hannah, Thomas Mann, Anne Frank, Andy Warhol, Simone de Beauvoir, Max Frisch, Virginia Woolf, Stefan Zweig, Hardcover, Softcover / Belletristik/Anthologien, Welt, Europa, Amerika, Nordamerika (USA und Kanada), Asien, Indoeuropäische Sprachen, 1500 bis heute, für alle Bildungsstufen, Feiertage, besondere Feste und saisonale Ereignisse, Zielgruppenalter, empfohlenes Alter