Erweiterte Suche
Tod einer Hundertjährigen

Tod einer Hundertjährigen

€ 24,00
inkl. 10%-MwSt. (=€ 2,18)
Deutsche Literatur
Herausgeber:
FOLIO VerlagsgesmbH
Edition:
1
Erscheinungsdatum:
23.08.2022
ISBN:
978-3-85256-862-1
Form:
210cm x 210cm
Hardcover
Beschreibung

Endlich der neue Mira-Valensky-Krimi! --- Das Geheimnis des langen Lebens. Das Geschäft mit der Gesundheit. Mira Valensky ermittelt im Hochland Sardiniens. „A kent’ànnos! Mögest du hundert Jahre alt werden“, wünscht man sich in Sardinien. Es wirkt: In der Ogliastra, dem rauen Hochland, leben die Menschen besonders lange. Das Geheimnis der Hundertjährigen zieht nicht nur Wissenschaftler an. Mit der Sehnsucht, gesund und glücklich alt zu werden, lassen sich auch gute Geschäfte machen. Präparate, die Zellgesundheit und Immunsystem stärken sollen, boomen. Doch dann stirbt Tzia Grazia mit hundertzwei Jahren und ihre beste Freundin behauptet, das sei kein natürlicher Tod gewesen. Die Wiener Journalistin Mira Valensky und ihre Freundin Vesna Krainer ermitteln: Hat der Hirte nur fantasiert? War es Blutrache? Oder gibt es ein viel profaneres Motiv? Nach einem weiteren Todesfall überschlagen sich die Ereignisse.

Autor / Autorin: Rossmann, Eva

Eva Rossmann, geboren 1962, lebt im Weinviertel/Österreich und auf Sardinien. Verfassungsjuristin, politische Journalistin, ab 1994 freie Autorin, Publizistin, Radio- und TV-Moderatorin. Zahlreiche Sachbücher. Seit ihrem Krimi Ausgekocht auch Köchin in Buchingers Gasthaus Zur Alten Schule. Ihre gesellschaftspolitischen Kriminalromane rund um die Wiener Journalistin Mira Valensky und ihre bosnisch-stämmige Putzfrau und Freundin Vesna Krajner wurden zu Bestsellern und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Zuletzt bei Folio erschienen: Heißzeit 51 (2019), Vom schönen Schein (2020) und 2021 das Kochbuch für alle Fälle: No Stress. Mira kocht (2021).

Kritik:

„Ich wünsche mir noch viele sardische Krimis von Eva Rossmann, nicht mit sardonischem Lachen, aber immer wieder zum Schmunzeln. Eine Therapie zum glücklichen Altwerden, denn so ein spannungsgeladener Kurzurlaub auf Sardinien mit Mira & Vesna verheißt ‚kent’ànnos‘!“ Rotraut Schöberl, Buchhandlung Leporello in Wien

Kritik:

„Rossmann hat ein Händchen für Plots, die drängen.“ Der Freitag

Kritik:

„Rossmann-Krimis widersetzen sich dem Schema, die Welt in die Bösen und die Guten zu spalten.“ Salzburger Nachrichten

Stichwörter:

Hardcover, Softcover / Belletristik/Krimis, Thriller, Spionage, Kriminalromane und Mystery: Privatdetektiv / Amateurdetektive, Nervenkitzeln, Deutsche Literatur, Belletristik, Alter, Blutrache, Ereignisse, Ermittlungen, Fantasie, Geheimnis, Geschäft, Gesundheit, Hochland, Hundertjährige, Immunsystem, Italien, Journalistin, Krimi, Mira Valensky, Motiv, Ogliastra, Pharmaindustrie, Privatdetektivin, Präparate, Sardinien, Senioren, Tod, Todesfall, Vesna Krainer, Zellgesundheit, kent’ànnos, langes Leben, Kriminalromane und Mystery: weibliche Ermittler, Entspannen